4. Mai 2021 – Dekubitus. Impulse. Innovationen. Wissen.


Zeit:

04. Mai 2021 von 09:45 – 11:00 Uhr

Teilnahme:

Thema:

Der 11. first tuesday orientiert sich am Thema „Dekubitus. Impulse. Innovationen. Wissen“.

Einführung:

Moderation:

Intro:

Impulse:


Judith Ebel

Impuls zum Thema Dekubitus. Impulse. Innovationen. Wissen.

Foto: Judith Ebel

Dr. -Ing. Michael Aleithe

Impuls zum Thema Dekubitus. Impulse. Innovationen. Wissen.

Foto: Dr.-Ing. Michael Aleithe

– 1987 geboren im Burgenlandkreis
– Ingenieursstudium in Jena
– Promotion (Dr.-Ing.) im Bereich digitale Anwendungen im Gesundheitsbereich
– 2019 Gründung sciendis GmbH (Inhaber und Geschäftsführer)

scindis GmbH

Die sciendis GmbH entwickelt digitale Helfer für die Pflegedokumentation, welche einfach und intuitiv zu bedienen sind.

WUNDERA®

Foto: Wundera ®

Claudia Kestler & Christine Meyer

Impuls zum Thema Dekubitus. Impulse. Innovationen. Wissen.

Logo: capito Nordbayern
Foto: Claudia Kestler; (c) Günter Distler; Marketing und Mitarbeiterin bei capito Nordbayern, Kompetenz-Zentrum für Barrierefreiheit der Rummelsberger Diakonie

Rund um das Thema Pflege gibt es viele Fachbegriffe und Fremdwörter. Komplexe Sachverhalte leicht verständlich zu formulieren führt zu mehr Sicherheit, Vertrauen und dient der Vorbeugung. 60% der erwerbsfähigen Menschen in Deutschland (leo-Level One Studie Uni Hamburg, 2011) können Texte und Informationen nur bis zu einem Sprachniveau B1 lesen und verstehen. Unser Anliegen ist es, allen Menschen wichtige Informationen verständlich aufzubereiten und zu vermitteln. Alle Texte wurden von Seniorinnen und Senioren geprüft!“

Quelle: Claudia Kestler
Logo: Rummelsberger Diakonie
Foto: Christine Meyer, Diakonin I Leiterin ambulante Dienste Rummelsberger Dienste für Menschen im Alter gGmbH

„Rückmeldungen aus dem Alltag der Mitarbeitenden der Rummelsberger Altenhilfe haben gezeigt, dass trotz Infoblättern und Aufklärungsgesprächen immer wieder präventive Maßnahmen nicht umgesetzt wurden. Diese Broschüre unterstützt die Mitarbeitenden bei der Aufklärung und der praktischen Umsetzung.“

Quelle: Christine Meyer

capito Nordbayern – Kompetenz-Zentrum für Barrierefreiheit

capito Nordbayern ist Spezialist für leicht verständliche Sprache
Das capito Angebot:
·         capito übersetzt komplexe Texte in leicht verständliche Texte.
·         capito achtet auf Form und Gestaltung einer Information und entwickelt Layouts
·         für Ihr Print- oder Web- Produkt, die das Textverständnis optimal unterstützen.
·         capito prüft Kommunikationsmittel und spricht Empfehlungen für die Beseitigung von Verständnis-Barrieren aus

Die capito Methode

Barrierefreie und leicht verständliche Informations-Materialien werden nach dem capito Konzept dreifach geprüft:
·         nach dem capito Qualitäts-Standard mit 170 Kriterien.
·         mittels standardisierter Zielgruppen- Prüfung mit Gütesiegel.
·         durch jährliche TÜV Zertifizierung.

Wegweiser Pflege in leicht verständlicher Sprache

capito Nordbayern – das Kompetenz-Zentrum für Barrierefreiheit hat für die Rummelsberger Altenhilfe einen Wegweiser Pflege in leicht verständlicher Sprache erstellt.
Die Borschüre gibt Orientierung für die Bedürfnisse älterer Menschen. Die Informationen in der Broschüre dienen der Aufklärung und Prävention im Alter.
Ein Thema aus der Broschüre ist Dekubitus.

Foto: Broschüre „Wegweiser Pflege“ der Rummelsberger Altenhilfe

Dekubitus ist für fast alle Menschen, die nicht im medizinischen Bereich arbeiten ein Fremdwort und schwer verständlich. In der Broschüre wird das Wundliegen verständlich erklärt. Was ist Dekubitus? Wie erkennt man Dekubitus? Wie kann man Dekubitus vorbeugen bzw. die Heilung unterstützen? Alle diese Punkte werden in der Broschüre anschaulich und leicht verständlich erklärt.

Uwe Deckert

Impuls zum Thema Dekubitus. Impulse. Innovationen. Wissen.

Foto: Uwe Deckert

Uwe Deckert ist seit 1999 ist bei wissner-bosserhoff als Leiter Marketing und Produktmanagement tätig und dort für den richtigen Produktmix, die Vermarktung der Produkte sowie für die Unternehmenskommunikation
verantwortlich. Er hat mehr als 20 Jahre Erfahrung im Bereich der stationären Alten- und Krankenpflege bei marktführenden Pflege- und Klinikbettenherstellern. Nach einem Studium der Wirtschaftswissenschaften mit Schwerpunkt Marketing und mehreren internationalen Studien- und Praktikumsaufenthalten startete er als Produktmanager beim amerikanischen Medizinproduktehersteller Hill-Rom.

wissner-bosserhoff

Foto: wibo sentida 5

Die wissner-bosserhoff GmbH mit Sitz in Wickede (Ruhr) ist ein führender Anbieter von hochwertigen Betten- und Einrichtungslösungen für Krankenhäuser, Altenheime und stationäre Pflegeeinheiten.
 
Die wissner-bosserhoff GmbH gehört zur LINET Group SE, die im Geschäftsjahr 2019/2020 mit über 1.700 Mitarbeitern einen Bruttoumsatz von ca. 287 Mio. Euro erwirtschaftet sowie rund 107.000 hochwertige Pflege- und Klinikbetten produziert und weltweit in über 110 Länder vertrieben hat. Die Gruppe befindet sich im Besitz von mehreren deutschen und tschechischen Familien, die Produktionsstätte für Pflegebetten liegt in Wickede/Ruhr bei Dortmund.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.